Bewegung und Performance

Im traditionellen Theater treffen fiktive Charaktere aufeinander und interagieren nach Skript. Aber was passiert, wenn du ohne Rolle auf der Bühne stehst? Wie begreifst du dich selbst als Rolle? Immer wieder erfindest du dich neu, um in unterschiedlichen Situationen handlungsfähig zu sein. Welche Rollen spielst du im Alltag? Welche Formen des Ausdrucks liegen dir nahe, welche wünscht du dir auszuprobieren? Jede*r, die es möchte, kann eine Art finden auf der Bühne zu sprechen. Ob verbal oder körperlich – wir möchten sie gemeinsam finden. 

In diesem Projekt soll die Präsentation von den Teilnehmer*innen als Bühnenpersönlichkeiten – in ihren verschiedensten Formen – im Vordergrund stehen. Wir beginnen mit unterschiedlichen Übungen, die an den Selbstausdruck auf der Bühne heranführen: Schreibanstöße, Bewegungsexperimente, Improvisationstechniken. Manche Aufgaben werden individuell gelöst, andere in der Gruppe. Die Teilnehmer*innen befassen sich mit Rollenbildern und -strukuren im eigenen Alltag und erarbeiten collagenartig kleine Solosequenzen. Diese entwickeln sich im Verlauf des Kurses durch Ausprobieren, Reflexion und angeleitetem Gruppenfeedback weiter. Parallel entstehen Klein- oder Großgruppenszenen in Auseinandersetzung mit dem Thema, die für sich stehen oder die Solostücke untermalen. Für eine Präsentation arbeitet die Gruppe gemeinsam daran, die erarbeiteten Szenen thematisch und künstlerisch gekonnt zu verknüpfen, um schließlich mit einem gemeinsamen Werk auftreten zu können.



Im Laufe dieses Projekts, lernen und üben die Teilnehmer*innen:

  • Bühnenpräsenz und selbstbewusstes Präsentieren
  • Gespür für eigene Ausdrucksformen und Ästhetiken
  • Reflexion eigener Themen im gesellschaftlichen und künstlerischen Kontext
  • Bewegungs- und Körperbewusstsein
  • Kreatives Arbeiten mit Sprache
  • Dramaturgisches Denken 
  • Feedbackmethoden und Kritikfähigkeit

Altersgruppen:

  • 6-12
  • 13-15
  • 16-20

Zeiträume & Gruppengröße & Aufführung (ja/nein):

  • Wochenende, 6-20, nein
  • eine bis zwei Wochen, 6-20, ja
  • ein- bis zweimal die Woche über einen längeren Zeitraum, 6-20, ja