Story Games und Improv

Wir erzählen Geschichten auf der Bühne um die Geschehnisse in unseren Umfeld, und dessen komplexe Verbindungen und Hintergründe, besser zu verstehen. Erst denkt sich die Schriftsteller*in eine Geschichte aus. Dann überlegt sich die Regisseur*in wie die Welt aussieht. Und dann beleben die Schauspieler*innen die Charaktere. So kennen wir es aus dem Theater. Aber was, wenn man an allen drei Schritten beteiligt sein will, und zwar gleichzeitig? Improvisationstheater und Story Games bieten uns Formate an, in der wir neue und aufregende Geschichten gemeinsam fabulieren, spielen und erzählen können. 

In diesem Projekt begleiten wir die Kinder und Jugendlichen durch Formen der spontanen und kollaborativen Entwicklung von Narrativen. Sie werden neue Welten entwerfen, Charaktere mit Tiefe erdenken, und sich selber mit unerwarteten Wendungen überraschen. Einzelne Spiele und Übungen dienen dazu, individuelle Charaktere zu schaffen und kleine Szenen darzustellen. Nach und nach verbinden sich diese Skizzen: Ein roter Faden entsteht und wird zu einem übergreifenden Kanon einer neuen fiktiven Welt mit neuen Regeln und einer ganz eigenen Ästhetik. Die Teilnehmer*innen untersuchen diese erdachten Figuren und vielschichtigen Ereignisse und lernen darüber die Kunst des komplexen Geschichtenerzählens kennen. Ob wir mit einer zusammen entwickelten Stückidee, einer Szenencollage, Charakterstudien oder einem Improjam enden, finden wir beim Erzählen heraus.



Im Laufe dieses Projekts, lernen und üben die Teilnehmer*innen:

  • soziales und kreatives Selbstbewusstsein
  • Selbstreflektion und Selbstausdruck
  • empathische Auseinandersetzung mit vielschichtigen Charakteren
  • kreative Problemlösungsstrategien
  • Übung in Schauspiel, Regie und Dramaturgie
  • Umgang mit narrativen Strukturen und Erzählstrategien
  • Teamfähigkeit 

Altersgruppen:

  • 6-12
  • 13-15
  • 16-20


Zeiträume & Gruppengröße & Aufführung (ja/nein):

  • vier bis sechs Stunden, 5-10, nein
  • eine bis zwei Wochen, 5-20, mit spezifischer Vorbereitung
  • ein bis zweimal die Woche über einen längeren Zeitraum, 5-20, ja